Zurück zur Liste

Dusa

Allgemeines

Häufigkeit
5
Rang
301780
Sprachvorkommen
slowenisch
slowakisch
tschechisch
Hauptverbreitung
Slowenien
Slowakei
Tschechische Republik
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum tschechischen Rufnamen Duša , einer Kurz- und Koseform zu Duchoslav. Zum Rufnamen siehe Duchoslav 1. Mit der Bildung der Kurz- und Koseform ging eine Palatalisierung <ch> > <š> einher. Zugrunde liegt der tschechische Familienname Duša. Die slawischen Diakritika werden im Deutschen nicht wiedergegeben.
  2. Benennung nach Übername zu slowenisch, slowakisch duša ‘Seele, edler Charakter’ (< altslawisch *duchja ‘Seele, Geist’) für jemanden von edlem Gemüt, für einen gutmütigen Menschen. Zugrunde liegen der slowenische oder slowakische Familienname Duša. Die slawischen Diakritika werden im Deutschen nicht wiedergegeben. Aufgrund der gemeinsamen urslawischen Wurzel kann der Name auch aus einem anderen slawischsprachigen Land nach Deutschland gelangt sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowenien

Häufigkeit
116
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2020
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en#/names?lastname=Du%C5%A1a, letzter Zugriff 25.08.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Duša .

Slowakei

Häufigkeit
78
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Dusa&s=exact&c=3ca9&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 11.02.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Duša .

Slowakei

Häufigkeit
50
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Dusa&s=exact&c=3ca9&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 11.02.2018.

Tschechische Republik

Häufigkeit
58
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Duša/hustota/, letzter Zugriff 11.02.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Duša .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 46.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 53.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 41.
  • Wenzel, Walter (2015): Atlas niedersorbischer Zunamen. Nach Quellen des 14. bis 18. Jahrhunderts. Bautzen. Hier S. 110-111.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Dusa, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/303038/1 >