Zurück zur Liste

Budimir

Allgemeines

Häufigkeit
129
Rang
28832
Sprachvorkommen
kroatisch
bosnisch
serbisch
Hauptverbreitung
Kroatien
Bosnien und Herzegowina
Serbien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einem slawischen Rufnamen Budimir. Der Rufname setzt sich zusammen aus dem Namenglied Bud- (< urslawisch * buditi ‘wecken’) und urslawisch *mirъ ‘Frieden’. Zugrunde liegen insbesondere der kroatische und bosnische Familienname Budimir bzw. der serbische Familienname Будимир / Budimir .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Kroatien

Häufigkeit
2585
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 17.12.2020.

Bosnien und Herzegowina

Häufigkeit
1831
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/budimir, letzter Zugriff 17.12.2020.

Serbien

Häufigkeit
769
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/budimir, letzter Zugriff 17.12.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
02.05.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Budimir, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/28877/1 >