Zurück zur Liste

Kearns

Allgemeines

Häufigkeit
6
Rang
270847
Sprachvorkommen
englisch
Hauptverbreitung
USA
Irland
Großbritannien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum gälischen Rufnamen Céirín (< gälisch ciar ‘dunkel, schwarz’). Es liegt eine anglisierte Form des irischen Familiennamen Ó Céirín vor, wobei die gälische patronymische Partikel Ó durch das Suffix -s des starken Genitivs ersetzt wurde.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
14234
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
namecensus.com/data/k/KEARNS.html, letzter Zugriff 23.08.2017.

Großbritannien

Häufigkeit
3498
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 1440.

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Kerns

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick (2003): Dictionary of American Family Names. Band 2. Oxford, New York. Hier S. 286.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 3. Oxford. Hier S. 1440.
  • MacLysaght, Edward (2013): The Surnames of Ireland. Dublin und Portland. Hier S. 179.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Kearns, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/271334/1 >