Zurück zur Liste

Konecnik

Allgemeines

Häufigkeit
6
Rang
259163
Sprachvorkommen
slowenisch
slowakisch
tschechisch
Hauptverbreitung
Slowenien
Slowakei
Österreich
Tschechische Republik

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu slowenisch konečnik , slowakisch, tschechisch konečník ‘ein am Ende von etwas (z. B. eines Tals, eines Ortes) Wohnender’ für jemanden, der am äußersten Ende oder Rand des Tales, der Siedlung oder der Gemarkung wohnt.

Historischer Namenbeleg

Johann Konečnik

Belegjahr
1889
Belegort
Graz, Steiermark
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/15239502, letzter Zugriff: 20.11.2019.

Vaclav Konecnik

Belegjahr
1925
Belegort
Slavičín, Böhmen
Quellenangabe
212.227.236.244/passagierlisten/listen.php?nachname=Konecnik&submit_search=namen, letzter Zugriff: 20.11.2019.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowenien

Häufigkeit
300
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2019
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en, letzter Zugriff 20.11.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Konečnik .

Slowakei

Häufigkeit
79
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Konecnik&s=exact&c=V4e5&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 19.11.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Konečník .

Tschechische Republik

Häufigkeit
12
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Kone%C4%8Dn%C3%ADk/hustota/, letzter Zugriff 26.07.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Konečník .

Österreich

Häufigkeit
23
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Feinig, Anton/Feinig, Tatjana (2014): Familiennamen in Kärnten und den benachbarten Regionen. Klagenfurt [u.a.]. Hier S. 127.
  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 89.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 97.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 70.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Konecnik, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/260196/1 >