Zurück zur Liste

Joachim

Allgemeines

Häufigkeit
1284
Rang
2528
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Joachim. Zugrunde liegt der hebräische Rufname Jojakim (zu hebräisch ȳoyākim ‘Jahwe möge aufrichten’ (siehe Kohlheim/Kohlheim 2016, Seite 238). Der Rufname war im Mittelalter aufgrund der Marienverehrung beliebt (nach dem apokryphen Jakobusevangelium war Joachim der Vater Marias). Der Name kann auch aus anderen Sprachen nach Deutschland gelangt sein (z.B. Frankreich, Großbritannien, USA), wobei dieselbe Etymologie zugrunde liegt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
904
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 15.03.2021.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 15.03.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 238.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Joachim, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2528/1 >