Zurück zur Liste

Zeitner

Allgemeines

Häufigkeit
151
Rang
24927
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Zeitler 1. Hier liegt eine (vor allem für das Bairische charakteristische) Variante des Suffixes -ler vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Zeithain bei Riesa (Sachsen). Diese Deutung (siehe Bahlow 1985, Seite 579, Seite 162) kann aufgrund der Verbreitung des Namens nicht zutreffen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Bahlow, Hans (1985): Deutsches Namenlexikon. Frankfurt am Main. Hier S. 579 und 162.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Zeitner, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/24975/1 >