Zurück zur Liste

Mehler

Allgemeines

Häufigkeit
1319
Rang
2434
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Mahler 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Umlaut.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Mehl 1. Es handelt sich um ein Derivat mit dem Suffix -er.
  2. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Mehlen (Ortsteil der Gemeinde Edertal, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen; ehemals Preußen, heute Mielno , Polen), Mehle (Landkreis Hildesheim, Niedersachsen), Mehlem (Stadtteil von Bonn, Nordrhein-Westfalen), Mehla (Ortsteil von Zeulenroda-Triebes, Landkreis Greiz, Thüringen). Aufgrund der (historischen) Verbreitung des Familiennamens kommt insbesondere die Siedlung in Hessen infrage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 20.10.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 350-352.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Fritzinger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Fritzinger, Julia, Mehler, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2437/1 >