Zurück zur Liste

Terzi

Allgemeines

Häufigkeit
158
Rang
23976
Sprachvorkommen
türkisch
italienisch
Hauptverbreitung
Türkei
Italien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu türkisch terzi ‘Schneider’.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum italienischen Rufnamen Terzo (< italienisch terzo ‘der Dritte’), der traditionell dem dritten Sohn gegeben wird.
  2. Benennung nach Herkunft zu italienischen Siedlungsnamen mit dem Bestandteil Terzo (Terzo (Gemeinde in der Provinz Alessandria, Region Piemont), Terzo d'Aquileia (Gemeinde in der Provinz Udine, Region Friaul-Julisch Venetien), Terzo la Pieve und Terzo la Pieve (Stadt Spoleto, Provinz Perugia, Region Umbrien), Terzo Cavone (Gemeinde Scanzano Jonico, Provinz Matera, Region Basilikata), Terzo di Mezzo (Gemeinde Vallata, Provinz Avellino, Region Kampanien)).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
25187
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/terzi, letzter Zugriff 21.09.2020.

Italien

Häufigkeit
686
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2020
Quelle
www.paginebianche.it/deu/ricerca?qs=Terzi&dv=Italia, letzter Zugriff 21.09.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Caffarelli, Enzo/Marcato, Carla (2008): I cognomi d'Italia. Dizionario storico ed etimologico. Turin. Hier S. 1648.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Terzi, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/23978/1 >