Zurück zur Liste

Povilaitis

Allgemeines

Häufigkeit
7
Rang
232125
Sprachvorkommen
litauisch
Hauptverbreitung
Litauen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Povilas, einer litauischen Form des lateinischen Rufnamens Paulus. Zum Rufnamen siehe Paulus 1. Es liegt ein Derivat mit dem litauischen Suffix -aitis vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Litauen

Häufigkeit
1375
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/lithuania, letzter Zugriff 23.02.2017.

Historische Verbreitung

In Litauen konnten 1940 für den Familiennamen Povilaitis und seine Varianten 367 Vorkommen nachgewiesen werden (Vanagas 1989, Band 2, Seite 467).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Vanagas, Aleksandras (1989): Lietuvių pavardžių žodynas. Band 2. Vilnius. Hier S. 497.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Povilaitis, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/234488/1 >