Zurück zur Liste

Voit

Allgemeines

Häufigkeit
1374
Rang
2323
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Vogt 1. Es handelt sich um eine lautliche Variante, bei der g zu i vokalisiert wurde (siehe Neumann 1970, Seite 127).

Historischer Namenbeleg

Albrecht Voit

Belegjahr
1403
Belegort
Alsleben
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 503.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Der Familienname Voit war 1942 auch im Sudetenland verbreitet (Genevolu.de, letzter Zugriff: 13.06.2016).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 581.
  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 790-791.
  • Neumann, Isolde (1970): Die bäuerlichen Familiennamen des Landkreises Oschatz. Berlin. Hier S. 127.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 503.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Voit, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2324/1 >