Zurück zur Liste

Beckermann

Allgemeines

Häufigkeit
165
Rang
22984
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zum Hofnamen Becker(hof). Dem Hofnamen liegt die Berufsbezeichnung Becker zugrunde (siehe Becker 1), die zur Kennzeichnung des Hofinhabers mit -mann suffigiert wurde (siehe Kunze/Nübling 2013, Band 4, Seite 938-943). Mit -mann gebildete Familiennamen, die auf Höfe zurückgehen, finden sich vor allem in Westfalen und am Niederrhein.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Becker 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 938-943.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Beckermann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/23000/1 >