Zurück zur Liste

Germann

Allgemeines

Häufigkeit
1481
Rang
2145
Sprachvorkommen
deutsch
russisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Russland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Germann. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch, altsächsisch gēr ‘Speer’ und althochdeutsch, altsächsisch man ‘Mann’.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer Rufnamenkurzform mit dem Namenglied althochdeutsch, altsächsisch gēr ‘Speer’ zu Vollformen wie Gerhard oder Notger. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Germanus 1. Es liegt eine eingedeutschte Variante mit Tilgung der Endung -us sowie mit <nn> vor.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Hermann 1. Es liegt eine russische Schreibvariante vor. Sie beruht auf einer graphematischen Anpassung des im Russischen nicht vorhandenen Lautes h zu <g>.
  3. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch gēre ‘keilförmiges Flurstück’. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Gehrmann 3. Es liegt eine Schreibvariante vor. Diese Deutung (siehe Gottschald 2006, Seite 207) ist aufgrund der Verbreitung des Familiennamens weitgehend auszuschließen .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Frey, Johannes (1938): Heiligenverehrung und Familiennamen in Rheinhessen. Gießen. Hier S. 77.
  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 207.
  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 182.
  • Seibicke, Wilfried (1998): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 2: F-K. Berlin und New York. Hier S. 156-157.
  • Trautmann, Reinhold (1925): Die altpreußischen Personennamen. Ein Beitrag zur baltischen Philologie. Göttingen. Hier S. 32-33 und 139.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin und Schiller, Christiane, Germann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2145/1 >