Zurück zur Liste

Wesserle

Allgemeines

Häufigkeit
9
Rang
206351
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Slowakei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Wasser 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -le und Umlaut vor.

Historischer Namenbeleg

Görg Wesserle

Belegjahr
1690
Belegort
Waldkirch
Quellenangabe
www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QBZP-4RZM, letzter Zugriff: 30.07.2021.

Joannes Wesserle

Belegjahr
1755
Belegort
Prievidza, Slowakei
Quellenangabe
www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QVN8-4JNZ, letzter Zugriff: 30.07.2021.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowakei

Häufigkeit
25
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Wesserle&s=exact&c=e603&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 01.07.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Wesserle, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/206784/1 >