Zurück zur Liste

Damjanov

Allgemeines

Häufigkeit
10
Rang
199748
Sprachvorkommen
bulgarisch
mazedonisch
Hauptverbreitung
Bulgarien
Serbien
Mazedonien
Region
Kosovo

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Damjan 1. Es liegt ein Derivat mit dem insbesondere für das Bulgarische und Mazedonische typischen onymischen Suffix -ov vor. Für andere südslawische Sprachen ist eher das onymische Suffix -ić kennzeichnend, vergleiche Damjanic 1(siehe Obst 2011, Seite 295). Zum Rufnamen siehe Damjan beziehungsweise Damian.

Historischer Namenbeleg

Nikola Damjanov

Belegjahr
1916
Belegort
Mitrovica (serbisch Косовска Митровица/Kosovska Mitrovica, Kosovo)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/15207603, letzter Zugriff: 07.11.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Serbien

Häufigkeit
741
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/damjanov, letzter Zugriff 06.11.2018.

Mazedonien

Häufigkeit
100
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/damjanov, letzter Zugriff 07.11.2018.

Kroatien

Häufigkeit
47
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 07.11.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hier S. 203.
  • Hier S. 120.
  • Hier S. 295.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
16.07.2024
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Damjanov, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/200374/1 >