Zurück zur Liste

Hebecker

Allgemeines

Häufigkeit
191
Rang
19845
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch hēvekære , hēveker , frühneuhochdeutsch habicher ‘Falkner’ für einen Jäger, der u.a. Habichte betreut und für die Jagd abrichtet. Habicht konnte, wie seine niederdeutsche Entsprechung, auch allgemein einen Jagdvogel bezeichnen, schloss also auch u.a. Falken und Sperber mit ein (siehe Deutsches Wörterbuch Habicht unter 1, letzter Zugriff: 03.03.2021). „[V]om 14.-17. Jh. war die Beizjagd ein Hauptvergnügen des Adels“ (Ebner 2015, Seite 178).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 178.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Hebecker, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/19927/1 >