Zurück zur Liste

Zufall

Allgemeines

Häufigkeit
194
Rang
19503
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch zuoval , mittelniederdeutsch toval ‘Zufall, was einem zufällt, als Abgabe oder Einnahme; auch zugeteiltes Land’ für jemanden, der ein (von der Gemeinde) zugeteiltes Stück Land bewirtschaftet, dem Besitz zugefallen ist, der einen Vorteil errungen oder allgemein Glück gehabt hat.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Zufahl

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Zufall, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/19514/1 >