Zurück zur Liste

Valentin

Allgemeines

Häufigkeit
1616
Rang
1944
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Valentin. Der ursprünglich lateinische Rufname Valentinus geht zurück auf lateinisch valēns ‘kräftig, gesund’. Der Name fand im Mittelalter durch die Verehrung mehrerer Heiliger dieses Namens, im besonderen Valentins von Rätien (Bistumspatron von Passau, 5. Jahrhundert), Verbreitung. Der Familienname kann im Einzelfall auch durch Zuwanderung nach Deutschland gelangt sein, besonders aus Frankreich, den USA oder Spanien, wobei stets dieselbe Bedeutung vorliegt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
14720
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
names.mongabay.com/data/v/VALENTIN.html, letzter Zugriff 05.06.2020.

Frankreich

Häufigkeit
4533
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 05.06.2020.

Spanien

Häufigkeit des Namens in erster Position:
4601
Häufigkeit des Namens in zweiter Position:
4634
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2019
Quelle
www.ine.es/apellidos/formGeneralresult.do?L=0&vista=3&orig=ine&cmb3=99&cmb6=Valentin, letzter Zugriff 05.06.2020.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 08.06.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 412.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 195.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Valentin, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1945/1 >