Zurück zur Liste

Kriz

Allgemeines

Häufigkeit
196
Rang
19316
Sprachvorkommen
tschechisch
slowakisch
kroatisch
slowenisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Slowakei
Kroatien
Slowenien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu tschechisch kříž , slowakisch kríž , kroatisch, slowenisch križ ‘Kreuz’ für jemanden, der an einem Kreuz (etwa dem Dorfkreuz), einer Wegkreuzung oder an einer Kirche bzw. einem Stift zum Heiligen Kreuz wohnt. Auch Haus- und Hofnamen mit Kreuz als Bestandteil können namengebend gewesen sein. Zugrunde liegt der tschechische bzw. slowakische Familienname Kríž . Die slawischen Sonderzeichen werden im Deutschen nicht wiedergegeben. Der Name kann im Einzelfall auch aus einem anderen slawischsprachigen Land nach Deutschland gelangt sein.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername zu tschechisch kříž , slowakisch kríž , kroatisch, slowenisch križ ‘Kreuz’ für jemanden, der "ein schweres Kreuz" oder persönliche Mühsal zu ertragen hat. Zugrunde liegen der tschechische bzw. slowakische Familienname Kríž oder der kroatische bzw. slowenische Familienname Križ. Die slawischen Sonderzeichen werden im Deutschen nicht wiedergegeben.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum alttschechischen Rufnamen Kříž, einer Kurz- und Koseform zu Křišt'an, einer tschechischen Entsprechung zu Christian. Zum Rufnamen siehe Christianus 1.
  3. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Križ (mehrfach, hauptsächlich in Kroatien, Slowenien, Slowakei).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
7153
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/K%C5%99%C3%AD%C5%BE/hustota/.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kříž .

Österreich

Häufigkeit
255
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Kroatien

Häufigkeit
233
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 27.08.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Križ .

Slowakei

Häufigkeit
191
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Kriz&s=exact&c=Pfa6&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 19.04.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kríž .

Slowenien

Häufigkeit
159
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2020
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en#/names?lastname=Kri%C5%BE, letzter Zugriff 26.01.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Križ .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 98.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 108.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 75.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Kriz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/19367/1 >