Zurück zur Liste

Petrak

Allgemeines

Häufigkeit
199
Rang
19083
Sprachvorkommen
tschechisch
slowakisch
sorbisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Slowakei
Ungarn
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum altsorbischen, ober- und niedersorbischen Rufnamen Pětrak zum tschechischen bzw. slowakischen Rufnamen Petrák, slawischen Formen von Petrus. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -ák bzw. -ak vor. Für die sorbischen Namen ist eine frühe Eindeutschung charakteristisch (vergleiche die historischen Belege). Zum Rufnamen siehe Peter.

Historischer Namenbeleg

Petter Petragk

Belegjahr
1649
Belegort
Nechern bei Bautzen (Lausitz)
Quellenangabe
Wenzel, 1992, Seite 57.

František Petrák

Belegjahr
1883
Belegort
Heřmanice, Böhmen
Quellenangabe
vuapraha.cz/sites/default/files/kartoteka_padlych_v_1_sv_valce/P/Petr%20-%20Petř/ipage00073.htm, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
1145
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Petr%C3%A1k/hustota/, letzter Zugriff 19.12.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petrák .

Slowakei

Häufigkeit
398
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Petrak&s=exact&c=D6b3&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 19.12.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petrák .

Ungarn

Häufigkeit
181
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
Hajdú 2012, Seite 977.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petrák .

Österreich

Häufigkeit
67
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hajdú, Mihály (2012): Újmagyarkori családneveink tára. XVIII - XXI. század. [Sammlung der ungarischen Familiennamen der Neuzeit: 18.-21. Jh.]. I. adatok [1. Band]. Budapest. Hier S. 977.
  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 138.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 160.
  • Schlimpert, Gerhard (1978): Slawische Personennamen in mittelalterlichen Quellen zur deutschen Geschichte. Berlin. Hier S. 189.
  • Wenzel, Walter (1992): Studien zu sorbischen Personennamen. 2/II. Bautzen. Hier S. 57.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Petrak, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/19131/1 >