Zurück zur Liste

Junior

Allgemeines

Häufigkeit
206
Rang
18370
Sprachvorkommen
deutsch
portugiesisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Brasilien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu lateinisch iūnior ‘jünger’. Es handelt sich um eine Latinisierung deutscher Familiennamen wie Jung, Jünger (siehe Jung 1, Jünger 1; möglich ist auch eine Herleitung aus Jünger 2).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum portugiesischen Rufnamen Júnior. Der Rufname basiert auf lateinisch iūnior ‘jünger’.

Historischer Namenbeleg

Fabianus Junior

Belegjahr
1542
Belegort
Wittenberg
Quellenangabe
Kroiß, 2021, Seite 266.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Brasilien

Häufigkeit
632212
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.co.uk/surnames/junior, letzter Zugriff 27.10.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick (2003): Dictionary of American Family Names. Band 2. Oxford, New York. Hier S. 259.
  • Kroiß, Daniel (2021): Humanistennamen. Entstehung, Struktur und Verbreitung latinisierter und gräzisierter Familiennamen. Berlin, Boston. Hier S. 266.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.06.2022
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Junior, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/18400/1 >