Zurück zur Liste

Daniil

Allgemeines

Häufigkeit
12
Rang
181036
Sprachvorkommen
griechisch
Hauptverbreitung
Griechenland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum griechischen Rufnamen Daniil, einer griechischen Form des Rufnamens Daniel. Zur Etymologie des Rufnamens siehe Daniel 1.

Historischer Namenbeleg

Vassilios Daniil

Belegjahr
1910
Belegort
Ellis Island, USA (aus Agia, Griechenland)
Quellenangabe
www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:JJJJ-L36, letzter Zugriff: 10.12.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Griechenland

Häufigkeit
1675
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/daniil, letzter Zugriff 10.01.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Daniil, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/181149/1 >