Zurück zur Liste

Singh

Allgemeines

Häufigkeit
1727
Rang
1808
Sprachvorkommen
Hindi-Urdu
Hauptverbreitung
Indien
USA
Großbritannien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach religiösem Motiv zu Sanskrit simha ‘Löwe’. Singh wird männlichen Sikh bei der Aufnahme in die religiöse Gemeinschaft, meist zusätzlich zu einem Familiennamen, als Beiname vergeben. Es handelt sich also streng genommen nicht um einen Familiennamen, vor allem im internationalen Kontext wird Singh aber als solcher verwendet.
  2. Benennung nach Übername zu Sanskrit simha ‘Löwe’, im übertragenen Sinn ‘Held’. Traditionell wird der Name von Familien getragen, die der Kriegerkaste angehören.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Indien

Häufigkeit
34838027
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/singh, letzter Zugriff 17.02.2021.

USA

Häufigkeit
72642
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
namecensus.com/data/sd/SINGH.html, letzter Zugriff 16.02.2021.

Großbritannien

Häufigkeit
56446
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 2448.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 1. Oxford. Hier S. xliii-xlvii.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 4. Oxford. Hier S. 2448.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
02.05.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Singh, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1809/1 >