Zurück zur Liste

Bertmaring

Allgemeines

Häufigkeit
12
Rang
179384
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Bertmer 1. Es liegt eine lautliche Variante ohne Vokalabschwächung im Zweitglied sowie eine morphologische Variante mit patronymischem Suffix -ing vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
02.08.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Bertmaring, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/179739/1 >