Zurück zur Liste

Damnjanovic

Allgemeines

Häufigkeit
12
Rang
177782
Sprachvorkommen
bulgarisch
montenegrinisch
Hauptverbreitung
Bulgarien
Montenegro
Serbien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Damjanovic. Es liegt eine Lautvariante mit eingefügtem n vor. Die slawischen Diakritika werden nicht wiedergegeben.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Serbien

Häufigkeit
7083
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/damnjanovi%C4%87, letzter Zugriff 09.11.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf den Namen Damnjanović .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ilčev, Stefan (2012): Rečnik na ličnite i familnite imena u bŭlgarite [Wörterbuch der Ruf- und Familiennamen der Bulgaren]. Sofiia. Hier S. 203.
  • Keber, Janez (2008): Leksikon imen. Onomastični kompendij (Onomastisches Kompendium slowenischer Rufnamen). 4. Auflage. Celje. Hier S. 158.
  • Miljanić, Vukota/Miljanić, Akim (2007): Prezimena u Crnoj Gori (Familiennamen in Montenegro). 2. Auflage. Beograd. Hier S. 129.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.06.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Damnjanovic, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/177885/1 >