Zurück zur Liste

Schmaltz

Allgemeines

Häufigkeit
213
Rang
17726
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Frankreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Schmalz 1. Es handelt sich um eine Schreibvariante.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Schmalz 2. Es handelt sich um eine Schreibvariante.
  2. Benennung nach Übername, siehe Schmalz 3. Es handelt sich um eine Schreibvariante.

Historischer Namenbeleg

hans schmaltz

Belegjahr
1523
Belegort
Esslingen
Quellenangabe
Berger/Etter, 1961, Seite 320.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
174
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 08.01.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Berger, Fritz/Etter, Otto (1961): Die Familiennamen der Reichsstadt Eßlingen im Mittelalter. Stuttgart. Hier S. 320.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 234 und 514.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
16.01.2023
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Schmaltz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/17752/1 >