Zurück zur Liste

Boomgaarden

Allgemeines

Häufigkeit
216
Rang
17514
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch bōmgārde , mittelniederländisch bōmgaert ‘Obstgarten’ für jemanden, der in der Nähe eines Obstgartens lebte. Möglich ist auch die Benennung nach einem entsprechend benannten Flurstück.
  2. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch bōmgārde , mittelniederländisch bōmgaert ‘Obstgarten’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Obstgärtner oder einen Beamten, der die Aufsicht über die Obstbäume der Gemeinde hatte.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
49
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 23.03.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 145 und 154.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Lena Späth
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Späth, Lena, Boomgaarden, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/17527/1 >