Zurück zur Liste

Krone

Allgemeines

Häufigkeit
1827
Rang
1683
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch krane , krone , mittelniederdeutsch krōn , kroen ‘Kranich’ für eine hochbeinige, magere oder stolze Person.
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch krōn , krōne , mittelniederdeutsch krōne ‘Kranz, Krone’ für jemanden, der an einem hoch gelegenen oder hochwertigen Flurstück bzw. in einem Haus Zur Krone wohnt.
  3. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch krōn , krōne , mittelniederdeutsch krōne ‘Kranz, Krone’, im übertragenen Sinn ‘das Höchste, Vollendetste seiner Art’ für jemanden, der sich hervorgetan hat.
  4. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch krōn , krōne , mittelniederdeutsch krōne ‘Kranz, Krone’, im übertragenen Sinn ‘Schopf; geschorene Glatze’.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu polnisch korona , obersorbisch, niedersorbisch krona ‘Krone’ für einen angehörigen der königlich-polnischen Krone, d.h. jemanden aus dem Gebiet des Polnischen Königreichs. Es handelt sich um eine eingedeutschte Form oder eine Übersetzung des Familiennamens.
  2. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Krone (Ortsteil von Witten, Ennepe-Ruhr-Kreis, Nordrhein-Westfalen) oder Krohn (Ortsteil von Eldena, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern).

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Übername zu mundartlich (Norddeutschland, aus dem Rotwelsch) Krone ‘Dirne, Hure’. Diese Deutung (siehe Zoder 1968, Band 1, Seite 985) ist aufgrund des Motivs und der Etymologie fraglich.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 21.10.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 800-801.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 985.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Krone, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1683/1 >