Zurück zur Liste

Kurtul

Allgemeines

Häufigkeit
14
Rang
159909
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach patriotischem Motiv zu türkisch kurtul ‘werde gerettet/befreit, rette/befreie dich’. Der Name drückt den Stolz über die Unabhängigkeit der Türkei aus. Diese war zuvor dadurch gefährdet, dass laut dem Vertrag von Sèvres (1920, Teil der Pariser Vorortverträge) große Teile des heutigen türkischen Staatsgebiets an andere Völker (Kurden, Armenier) abgetreten oder von den Siegermächten des Ersten Weltkriegs verwaltet werden sollten. Als Folge des Türkischen Befreiungskriegs (1919-1923, türkisch Kurtuluş Savaşı ) konnten mit dem Vertrag von Lausanne (1923) diese Bestimmungen revidiert und im gleichen Jahr die Türkische Republik gegründet werden. Diese Ereignisse waren bei der Einführung von Familiennamen in der Türkei (1934) noch präsent und hatten somit Einfluss auf die Namengebung.
  2. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch kurtul ‘werde gerettet/befreit, rette/befreie dich’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Eigenschaften bezeichneten, die man den Namenträgern wünschte, wie hier Freiheit und Unabhängigkeit.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
4217
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/kurtul, letzter Zugriff 22.06.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Kurtul, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/160313/1 >