Zurück zur Liste

Prätori

Allgemeines

Häufigkeit
14
Rang
157225
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Prätor 1. Es handelt sich um einen lateinischen Genitiv mit dem Suffix -i, der wohl in Analogie zu anderen latinisierten Familiennamen im Genitiv gebildet wurde (vergleiche Pauli 1, Fabri 1). Die korrekte lateinische Form ist Praetoris .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kroiß, Daniel (2021): Humanistennamen. Entstehung, Struktur und Verbreitung latinisierter und gräzisierter Familiennamen. Berlin, Boston. Hier S. 271.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Prätori, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/157896/1 >