Zurück zur Liste

Yazgi

Allgemeines

Häufigkeit
16
Rang
149707
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach religiösem Motiv zu türkisch yazgı ‘Schicksal, Los’. Es handelt sich um eine Neubildung während der Sprachreform der frühen Türkischen Republik aus türkisch yazmak ‘schreiben’ und dem eigentlich nicht mehr produktiven Suffix -gı, das Substantive aus Verben ableitet.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
2032
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/yazgi, letzter Zugriff 11.10.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Kader

Literaturhinweise

Literatur

  • Atalay, Besim (1935): Türk Büyükleri veya Türk Adları. Istanbul. Hier S. 172.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.05.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Yazgi, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/149984/1 >