Zurück zur Liste

Vennmann

Allgemeines

Häufigkeit
16
Rang
145092
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Vennemann 1. Hier liegt eine Lautvariante mit e -Apokope vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte zu entsprechenden Hofnamen, wie Vennhof . Hier liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor für den Bewohner.
  2. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Venn (Ortsteil von Wegberg, Kreis Heinsberg; Stadtteil von Mönchengladbach, beide Nordrhein-Westfalen). Diese Deutung kommt aufgrund der Verbreitung des Familiennamens nur vereinzelt infrage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 665.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Vennmann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/145594/1 >