Zurück zur Liste

Büchl

Allgemeines

Häufigkeit
262
Rang
14328
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Buch 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l und Umlaut vor.
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch bühel , buohel ‘Hügel’ für jemanden, der an oder auf einer Erhebung oder an einem entsprechend benannten Flurstück wohnt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Büchl (Ortsteil von Dietersburg; Ortsteil von Ering, beide Landkreis Rottal-Inn; Ortsteil von Neukirchen vorm Wald, Landkreis Passau, alle Bayern, sowie in Österreich), Büchel (mehrfach in ganz Deutschland).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
29
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 502-503.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.02.2024
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Büchl, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/14337/1 >