Zurück zur Liste

Bojarzyn

Allgemeines

Häufigkeit
17
Rang
142340
Sprachvorkommen
polnisch
Hauptverbreitung
Polen
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu polnisch bojarzyn ‘Bojare, Vertreter des niederen litauischen Adels’. Bojaren leisteten entweder Kriegsdienst oder waren als Steuereinnehmer, Herolde, Boten u. a. tätig. Später wurden mit dem Begriff auch freie Bauern und reiche Gutsbesitzer bezeichnet.
  2. Benennung nach Übername zu polnisch bojarzyn ‘Bojare, Vertreter des niederen litauischen Adels’ nach Eigenschaften oder Verhaltensweisen, die an einen Adligen erinnern, z. B. sich wie ein Adliger benehmen, speisen, reden. Unter anderem wurde auf eine den Bojaren eigentümliche Gewalttätigkeit angespielt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
54
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 822.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 06.04.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 822.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 53.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Bojarzyn, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/142396/1 >