Zurück zur Liste

Hasanov

Allgemeines

Häufigkeit
17
Rang
139514
Sprachvorkommen
aserbaidschanisch
bulgarisch
usbekisch
ukrainisch
Hauptverbreitung
Aserbaidschan
Bulgarien
Usbekistan
Ukraine

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum arabischen Rufnamen Ḥasan. Zum Rufnamen siehe Hasan 1. Es liegt eine Bildung mit dem für russische und bulgarische Familiennamen typischen onymischen Suffix -ov vor. Der Familienname wurde vor allem im 19. Jahrhundert im Zuge der Russifizierung der muslimisch geprägten mittelasiatischen Gebiete sowie Aserbaidschans gebildet. Bei Herkunft aus Aserbaidschan liegt die Namenform Həsənov zugrunde, deren Sonderzeichen im Deutschen nicht wiedergegeben werden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Aserbaidschan

Häufigkeit
115252
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/hasanov, letzter Zugriff 24.03.2022.

Bulgarien

Häufigkeit
4021
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/hasanov, letzter Zugriff 24.03.2022.

Usbekistan

Häufigkeit
1567
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/hasanov, letzter Zugriff 24.03.2022.

Ukraine

Häufigkeit
1180
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011-2013
Quelle
ridni.org/karta/Гасанов, letzter Zugriff 24.03.2022.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Гасанов / Hasanov .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
16.01.2023
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Hasanov, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/139740/1 >