Zurück zur Liste

Gruenwald

Allgemeines

Häufigkeit
18
Rang
136138
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Polen
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Grünewald 1. Es handelt sich um eine lautliche Variante mit Wegfall von e . Zusätzlich variiert die Schreibung.
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Grünwald 2. Es handelt sich um eine Schreibvariante.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
51
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 3499.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 283-285.
  • Rymut, Kazimierz (2002): Dictionary of Surnames in Current Use in Poland at the Beginning of the 21st Century. Chicago, Illinois. Hier S. 3499.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Gruenwald, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/136544/1 >