Zurück zur Liste

Kubak

Allgemeines

Häufigkeit
18
Rang
136138
Sprachvorkommen
polnisch
tschechisch
slowakisch
sorbisch
Hauptverbreitung
Polen
Tschechische Republik
Slowakei
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum sorbischen oder polnischen Rufnamen Kubak bzw. zum tschechischen oder slowakischen Rufnamen Kubák, Ableitungen der westslawischen Rufnamenkurzformen Kuba (siehe Kuba 1) bzw. Kub (siehe Kub 1) mit dem zumeist augmentativ verwendeten Suffix -ak.

Historischer Namenbeleg

Gottlieb Kubak

Belegjahr
1848
Belegort
Marggrabowa
Quellenangabe
familysearch.org/ark:/61903/2:1:MCYV-PG8, letzter Zugriff: 26.08.2015.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
273
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/kubak.html, letzter Zugriff 28.08.2015.

Tschechische Republik

Häufigkeit
105
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Kub%C3%A1k/hustota/, letzter Zugriff 07.09.2015.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kubák .

Slowakei

Häufigkeit
19
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Kub%C3%A1k&s=exact&c=a89e&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 13.02.2014.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kubák .

Slowakei

Häufigkeit
1
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Kubak&s=exact&c=h359&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 13.02.2014.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Österreich

Häufigkeit
32
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 394.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 76.
  • Wenzel, Walter (1991): Studien zu sorbischen Personennamen. 2/I. Bautzen. Hier S. 225.
  • Wenzel, Walter (1999): Lausitzer Familiennamen slawischen Ursprungs. Bautzen. Hier S. 148.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Harald Bichlmeier
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Bichlmeier, Harald und Schiller, Christiane, Kubak, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/136322/1 >