Zurück zur Liste

Petras

Allgemeines

Häufigkeit
286
Rang
13048
Sprachvorkommen
slowakisch
tschechisch
ungarisch
deutsch
Hauptverbreitung
Slowakei
Tschechische Republik
Ungarn

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum tschechischen bzw. slowakischen Rufnamen Petráš bzw. seltener Petraš, slawischen Kurz- und Koseformen zu Petr, einer slawischen Form von Petrus. Es liegt ein Derivat mit dem hypokoristischen Suffix -áš bzw. seltener -aš vor. Zum Rufnamen siehe Peter.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zuPetrás, einer ungarischen Form von Petrus. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -ás vor. Zum Rufnamen siehe Peter.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum tschechischen bzw. slowakischen Rufnamen Petrás bzw. Petras, slawischen Formen von Petrus. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -ás bzw. -as vor. Zum Rufnamen siehe Peter. Im Einzelfall ist es möglich, dass die Diakritika im Prozess der Eindeutschung lediglich nicht wiedergegeben wurden (vergleiche historische Beispiele im deutsch-slawischen Kontaktgebiet im ehemaligen Schlesien).

Historischer Namenbeleg

Ferdinand Petráš

Belegjahr
1890
Belegort
Štramberk, Mähren
Quellenangabe
vuapraha.cz/sites/default/files/kartoteka_padlych_v_1_sv_valce/P/Petr%20-%20Petř/ipage00142.htm, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Paul Oskar Petras

Belegjahr
1886
Belegort
Schweinitz, Grünberg, Schlesien (heute: Zielona Góra, Polen)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=laettnitz&ID=I111, letzter Zugriff: 12.03.2019.

František Petras

Belegjahr
1895
Belegort
Nové Mesto nad Váhom, Slowakei
Quellenangabe
vuapraha.cz/sites/default/files/kartoteka_padlych_v_1_sv_valce/P/Petr%20-%20Petř/ipage00109.htm, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Wenzel Petras

Belegjahr
1878
Belegort
Kurau, Böhmen
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/15760896, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Vilmos Petras

Belegjahr
1893
Belegort
Pozsony, Ungarn
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/16278286, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Tomáš Petras

Belegjahr
1887
Belegort
Sveti Ivan Zelina, Kroatien
Quellenangabe
vuapraha.cz/sites/default/files/kartoteka_padlych_v_1_sv_valce/P/Petr%20-%20Petř/ipage00124.htm, letzter Zugriff: 19.12.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowakei

Häufigkeit
1959
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=petras&c=Kdb9&d=priezviska, letzter Zugriff 14.12.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petráš .

Tschechische Republik

Häufigkeit
1263
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Petr%C3%A1%C5%A1/hustota/, letzter Zugriff 12.12.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petráš .

Ungarn

Häufigkeit
839
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
Hajdú 2012, Seite 977.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Petrás .

Österreich

Häufigkeit
58
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hajdú, Mihály (2012): Újmagyarkori családneveink tára. XVIII - XXI. század. [Sammlung der ungarischen Familiennamen der Neuzeit: 18.-21. Jh.]. I. adatok [1. Band]. Budapest. Hier S. 977.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 160.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 104.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
16.01.2023
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Petras, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/13100/1 >