Zurück zur Liste

Hermle

Allgemeines

Häufigkeit
301
Rang
12383
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Herm 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -le vor.
  2. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch harm ‘Hermelin’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Kürschner (Verarbeiter von Pelzen). Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -le und Umlaut vor.
  3. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch harm ‘Hermelin’ für den Träger oder Besitzer eines solchen Pelzes oder für einen flinken, beweglichen Menschen. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -le und Umlaut vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 248.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Hermle, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/12384/1 >