Zurück zur Liste

Pavlovski

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
114365
Sprachvorkommen
deutsch
bulgarisch
mazedonisch
serbisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Bulgarien
Mazedonien
Serbien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Pavlovskij 1. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreibvariante.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Pavlovskij 2. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreibvariante.
  3. Benennung nach Rufname, siehe Pavlov 1. Es handelt sich um eine morphologische Variante mit dem Suffix -ski. Zugrunde liegt der mazedonische bzw. bulgarische Familienname Pavlovski. In Einzelfällen kann der Name auch aus einer weiteren südslawischen Sprache stammen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Mazedonien

Häufigkeit
3327
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/pavlovski, letzter Zugriff 08.08.2017.

Serbien

Häufigkeit
328
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/pavlovski, letzter Zugriff 08.08.2017.

Bulgarien

Häufigkeit
257
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/pavlovski, letzter Zugriff 08.08.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Makedonski, Angel Michael (1987): Bulgarische Familiennamen in der Bundesrepublik Deutschland einschließlich Berlin (West). Neuried. Hier S. 154.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Elisabeth Timmler
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane und Timmler, Elisabeth, Pavlovski, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/114518/1 >