Zurück zur Liste

Maksimov

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
113964
Sprachvorkommen
russisch
bulgarisch
Hauptverbreitung
Russland
Ukraine
Weißrussland
Bulgarien
Mazedonien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum ost- bzw. südslawischen (russischen bzw. bulgarischen) Rufnamen Maksim. Zum Rufnamen siehe Maksim 1. Es liegt eine Bildung mit dem insbesondere für russische und bulgarische Familiennamen typischen onymischen Suffix -ov vor. Zugrunde liegt der russische bzw. bulgarische Familienname Максимов / Maksimov . Diese Schreibvariante ist durch Übertragung der kyrillischen Namenform in das lateinische Schriftsystem entstanden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Russland

Häufigkeit
82096
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/maksimov, letzter Zugriff 23.04.2020.

Ukraine

Häufigkeit
4274
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011-2013
Quelle
ridni.org/karta/%D0%9C%D0%B0%D0%BA%D1%81%D0%B8%D0%BC%D0%BE%D0%B2, letzter Zugriff 23.04.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Максимов / Maksymov .

Weißrussland

Häufigkeit
1515
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/maksimov, letzter Zugriff 23.04.2020.

Bulgarien

Häufigkeit
724
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/maksimov, letzter Zugriff 23.04.2020.

Mazedonien

Häufigkeit
367
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/maksimov, letzter Zugriff 23.04.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Maksimov, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/114001/1 >