Zurück zur Liste

Bohmfalk

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
113476
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch bōm ‘Baum, Stange, Schlagbaum’ und mittelniederdeutsch valke ‘Falke’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Falkner, einen Jäger, der mit Falken auf die Jagd geht bzw. die Vögel betreut. Der Baum- oder Lerchenfalke ist ein besonders geschickter Flieger und schlägt vor allem Kleinvögel.
  2. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch valke ‘Falke, auch das Edelste, Liebste’ und mittelniederdeutsch bōm ‘Baum’ für einen wachsamen, aufmerksamen oder wertgeschätzten Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.02.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bohmfalk, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/113561/1 >