Zurück zur Liste

Painter

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
111406
Sprachvorkommen
englisch
deutsch
Hauptverbreitung
USA
Großbritannien
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelenglisch peintour , peinter , paintur , paienter ‘Maler von Bildern, Illustrator, Handwerker, der Schilde und andere Gegenstände bemalt’.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Paintner 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Ausfalls des n . Diese Deutung (siehe Kunze/Nübling 2013, Seite 804-806) ist aufgrund der Verbreitung des Familiennamens weitgehend auszuschließen, da Paintner und weitere Varianten wie Peintner, Pointner konzentriert in Bayern auftreten.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
21969
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2010
Quelle
surnamedb.com, letzter Zugriff 09.02.2018.

Großbritannien

Häufigkeit
4584
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1998
Quelle
gbnames.publicprofiler.org, letzter Zugriff 09.02.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick (2003): Dictionary of American Family Names. Band 3. Oxford, New York. Hier S. 39.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 3. Oxford. Hier S. 2030.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 804-805.
  • Linnartz, Kaspar (1958): Unsere Familiennamen. Bd. 1: Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 3., stark vermehrte Auflage. Bonn [u.a.]. Hier S. 165.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.03.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Painter, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/111950/1 >