Zurück zur Liste

Choma

Allgemeines

Häufigkeit
25
Rang
109612
Sprachvorkommen
ukrainisch
Hauptverbreitung
Ukraine

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Choma, einer ukrainischen Form von Thomas . Zum Rufnamen siehe Thomas 1. Der Familienname kann auch aus Polen nach Deutschland gelangt sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Ukraine

Häufigkeit
4427
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011-2013
Quelle
ridni.org/karta/Хома, letzter Zugriff 31.05.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Хома / Khoma / Choma .

Polen

Häufigkeit
2107
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 1404.

Russland

Häufigkeit
1437
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/khoma, letzter Zugriff 31.05.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die in englischer Transkription angeführte Namenform Khoma .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 1404.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 92.
  • Unbegaun, Boris Ottokar (1972): Russian Surnames. Oxford. Hier S. 267.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Choma, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/110106/1 >