Zurück zur Liste

Wilkens

Allgemeines

Häufigkeit
2694
Rang
1068
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Wilken 1. Es liegt ein patronymischer starker Genitiv auf -s vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Wilken 2. Es liegt ein patronymischer starker Genitiv auf -s vor. Aufgrund der geringen Größe und Alters der Siedlungsnamen ist diese Deutung weitgehend auszuschließen.

Historischer Namenbeleg

Wilkens (Rufname)

Belegjahr
1418
Belegort
Coesfeld
Quellenangabe
Seibicke, 2003, Seite 464.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
849
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 24.01.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 625-626.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 333-341.
  • Seibicke, Wilfried (2003): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 4: Sc-Z. Berlin und New York. Hier S. 464.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Theresa Schweden
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schweden, Theresa, Wilkens, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1068/1 >