Zurück zur Liste

Vorel

Allgemeines

Häufigkeit
27
Rang
104191
Sprachvorkommen
tschechisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Orel 1. Es liegt eine umgangssprachliche Lautvariante mit v-Prothese vor als ein Merkmal der sogenannten obecná čeština , des Gemeinböhmischen.
  2. Benennung nach Übername, siehe Orel 2. Es liegt eine umgangssprachliche Lautvariante mit v-Prothese vor, wie sie für die sogenannte obecná čeština , das Gemeinböhmische, charakteristisch ist.

Historischer Namenbeleg

Wenzel Vorel

Belegjahr
1891
Belegort
Prag
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/17396548, letzter Zugriff: 26.10.2020.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
1132
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Vorel/hustota/, letzter Zugriff 15.10.2020.

Kroatien

Häufigkeit
124
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 27.10.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 131 und 241.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 150.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 100.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Vorel, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/104268/1 >