Zurück zur Liste

Schirrschmidt

Allgemeines

Häufigkeit
27
Rang
103050
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch geschirre ‘Essgeschirr; Pferdegeschirr; Gerät, Werkzeug; Fahrzeug’ und mittelhochdeutsch smit ‘Schmied’ für einen Schmied, der entweder metallene Gefäße und Werkzeuge oder die metallenen Teile des Pferdegeschirrs (Schirrung, mit der Zugtiere vor einen Wagen eingespannt werden) fertigt (siehe Linnartz 1958, Seite 201).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Linnartz, Kaspar (1958): Unsere Familiennamen. Bd. 1: Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 3., stark vermehrte Auflage. Bonn [u.a.]. Hier S. 201.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Nikola Kunz
Veröffentlichungsdatum
01.03.2021
Zitierhinweis

Kunz, Nikola, Schirrschmidt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/103789/1 >