Publikationen

Aufsätze

Busley, Simone/Fritzinger, Julia (2018): Em Stefanie sei Mann – Frauen im Neutrum. In: Stefan Hirschauer und Damaris Nübling (Hg.): Namen und Geschlechter – Studien zum onymischen Un/doing Gender (Linguistik - Impulse & Tendenzen 76). Berlin/Boston, 191-212.

Gerda Baumgartner/Helen Christen (2017): Dr Hansjakobli und ds Babettli – Über die Geschlechtstypik diminuierter Rufnamen in der Deutschschweiz. In: Martin Reisig/Constanze Spieß (Hg.): Sprache und Geschlecht. Band 2. Duisburg (=Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie 91), 111-145.

Nübling, Damaris (2017): Funktionen neutraler Genuszuweisung bei Personennamen und Personenbezeichnungen im germanischen Vergleich. In: Linguistische Berichte, Sonderhefte 23, 173–211.

Nübling, Damaris/Busley, Simone/Drenda, Juliane (2013): Dat Anna und s Eva – Neutrale Frauenrufnamen in deutschen Dialekten und im Luxemburgischen zwischen pragmatischer und semantischer Genuszuweisung. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 80/2, 152-196.

Christen, Helen (1998): Die Mutti oder das Mutti, die Rita oder das Rita? Über Besonderheiten der Genuszuweisung bei Personen- und Verwandtschaftsnamen in schweizerdeutschen Dialekten. In: Schnyder, A. et al. (Hg.): Ist mir getroumet mîn leben? Vom Träumen und vom Anderssein. Göppingen, 267-281.

Vorträge

Simone Busley/Julia Fritzinger (2019): Das Emma und der Hänsli: Genus-Sexus-Diskordanzen in Dialekten des Deutschen. Vortrag auf auf der 41. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, AG "Kontraste und Opposition bei Genus und Geschlecht im Deutschen", Bremen.

Gerda Baumgartner/Simone Busley/Julia Fritzinger/Sara Martin (2019): Das Anna und ihr Hund. Weibliche Hundenamen im Neutrum? Vortrag auf der Internationalen Tagung "Pragmatik der Genuszuweisung", Fribourg i. Ü.

Simone Busley/Julia Fritzinger (2019): Neutrales Rufnamengenus zwischen Grammatik und Pragmatik. Vortrag auf der Internationalen Tagung "Pragmatik der Genuszuweisung", Fribourg i. Ü.

Gerda Baumgartner/Simone Busley/Julia Fritzinger/Sara Martin (2018): Et Lisbeth, eist Claire, s Elsi und dr Seppli: Räumliche Variation der Genuszuweisung bei Rufnamen. Vortrag auf der 8. Mainzer Namentagung "Namengeographie", Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

Gerda Baumgartner/Simone Busley/Julia Fritzinger/Sara Martin (2018): Dat Anna, et Charlotte und s Heidi: Neutrale Genuszuweisung bei Referenz auf Frauen als überregionales Phänomen. Vortrag auf dem 6. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD), Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas, Marburg.

Simone Busley (2018): Et Susanne is ne so eefach, dat hät so sien Kopp! Neutrale weibliche Rufnamen in (nieder)deutschen Dialekten. Vortrag auf der 131. Jahrestagung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (VndS), Kiel.

Julia Fritzinger (2017): 's Alice ísch nítt kòmme, es wùrd verreist sín. Zur Soziopragmatik neutraler Rufnamen und Pronomen für weibliche Personen im Niederalemannischen. Vortrag auf der 19. Arbeitstagung zur Alemannischen Dialektologie, Freiburg im Breisgau.

Simone Busley/Julia Fritzinger (2016): Zur Existenz eines soziopragmatischen Genus bei Personennamen. Vortrag auf der 6. Mainzer Namenstagung „Linguistik der Eigennamen“, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.