Wie heißen Tyrion, Melisandre und Co. im wirklichen Leben?

Im Anschluss an die Namen fiktiver Charaktere von letzter Woche gehen wir in dieser Folge unseres Game of Thrones Specials auf vier Familiennamen realer Personen ein - nämlich die der Schauspieler_innen Peter Dinklage (Tyrion Lannister), Aidan Gillen (Petyr Baelish), Carice van Houten (Lady Melisandre) und Sibel Kekilli (Shae). Auch dieses Mal wird es international!

Dinklage

Verbreitung des Familiennamens Dinklage

Der jüngste Lennister-Nachfahre Tyrion wird von dem US-amerikanischen Schauspieler Peter Dinklage verkörpert. Tyrion ist kleinwüchsig, hat einen messerscharfen Verstand und ist mit einem sarkastischen Humor ausgestattet, dennoch erweist es sich für ihn als schwierig, innerhalb seiner Familie Anerkennung zu finden. Die Vorfahren des Schauspielers sind ursprünglich aus Deutschland. Der Name verweist auf die Herkunft aus der Stadt Dinklage im Landkreis Vechta in Niedersachsen. Neben Dinklage, der mit 200 Telefonanschlüssen häufigsten Schreibweise des Familiennamens, gibt es noch die Varianten Dincklage und von Dincklage (mit 9 bzw. 14 Telefonanschlüssen). Der Siedlungsname ist erstmals 1231 als Thinclage schriftlich belegt und geht zurück auf altsächsisch thing, mittelniederdeutsch dink 'Gerichtsstätte' und das Grundwort -lage, das eine freie Fläche bezeichnet.

Gillen

Verbreitung des Familiennamens Gillen

Der Name Gillen ist nicht weniger komplex als der Charakter Petyr Baelish, den Schauspieler Aiden Gillen in der Serie verkörpert. Er kommt in Deutschland mit 206 Telefonanschlüssen vor, hauptsächlich im westmitteldeutschen Sprachraum, was Aufschluss über seine Herkunft gibt. Besonders häufig ist er (im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung) im Nachbarland Luxemburg mit 159 Telefonanschlüssen. Es handelt sich dabei um einen patronymischen Genitiv zur Rufnamenkurzform Gill, die auf Gilius oder Ägilius zurückgeht. Diese wiederum sind Latinisierungen des altfranzösischen Namens Giles, dessen Herkunft nicht vollständig geklärt ist. Seine Verbreitung erlangte der Rufname dank des Heiligen Ägidius, der aus Griechenland stammte und in Südfrankreich die Abtei Saint-Gilles gründete. Dass aus dem d im Namen ein l wurde, ist vermutlich auf den Einfluss ähnlicher lateinischer Namen wie Agilius oder Egilius zurückzuführen. Diese Deutung trifft auf die meisten Fälle in Deutschland und Luxemburg zu, jedoch wohl nicht auf den Namen des irischen GoT-Schauspielers. 2011 teilten sich den Namen in Irland 1362 Personen. Dabei handelt es sich um eine anglisierte Form des irischen Namens Ó Giolláin aus einem Diminutiv von irisch giolla 'Bursche, Diener, Anhänger (meist eines Heiligen)' mit dem typisch irischen Ó 'Enkel, Nachkomme'.

Kekilli

Verbreitung des Familiennamens Kekilli

Die Prostituierte und Geliebte von Tyrion Lennister Shae wird zwar von der deutschen Schauspielerin Sibel Kekilli gespielt, deren Familienname ist in Deutschland aber nur mit 6 Telefonanschlüssen vertreten. Es handelt sich dabei um einen türkischstämmigen Namen, der auf das regional (hauptsächlich in Mittel- und Südanatolien) verwendete türkische Wort kekil zurückzuführen ist. Im Standardtürkischen lautet es kâkül und bedeutet 'Pony (nicht das Tier sondern die Frisur)'. Das türkische Suffix -li kann Besitz oder Zugehörigkeit ausdrücken und ist hier am besten als 'mit' zu übersetzen. Ursprünglich bezeichnete der Name also eine Person mit Stirnfransen.

van Houten

Verbreitung des Familiennamens van Houten

Lady Melisandre oder die Rote Frau ist ein mysteriöser und ähnlich ambivalenter Charakter wie der Bluthund: In der konsequenten Verfolgung ihrer religiösen Überzeugung generiert sie Kräfte, die ihr einerseits in ihrem Glauben Recht zu geben scheinen, die im Falle falscher Deutungen jedoch für ihre Mitmenschen schwerwiegende Folgen haben können. Wenn die Priesterin überzeugt ist, dass der Herr des Lichts ein Opfer verlangt, fackelt sie wortwörtlich nicht lange und der ein oder andere Scheiterhaufen brennt. Wie passend ist da die Herkunft des Familiennamens der Schauspielerin van Houten, den in Deutschland ca. 40 Personen (15 Telefonanschlüsse), in seinem Herkunftsland, den Niederlanden, über 4.000 Personen tragen: Der erste Namenträger wurde wohl nach seiner Herkunft aus der Siedlung Houten (bei Utrecht) benannt. (Mittel)niederländisch hout bedeutet 'Holz' oder auch 'Wald', und so ist es daneben auch möglich, dass die Wohnstätte bei oder in einem Gehölz oder Wald namengebend war.