Verkehrsmittelnamen

Fotografie des ICE Lutherstadt Wittenberg, fotografiert von Fabian Fahlbusch
Die ICE-Züge der Deutschen Bahn sind nach Städten benannt (Foto: Fabian Fahlbusch)

Verkehrsmittelnamen sind teils inoffizielle Eigennamen mobiler technischer Geräte oder fester Linienverkehrsverbindungen, die der Personen- bzw. Güterbeförderung dienen. Dazu zählen u.a. die Namen von Zügen (Orient-Express, The Royal Scotsman), Flugzeugen (Frankfurt oder Wien für die Airbus A380 von Lufthansa) und Schiffen (MS Europa, SSS Gorch Fock). Ihre Namen sind besonders von entsprechenden Identifikationscodes (D-AIRP für den Lufthansa-Airbus A321 mit Namen Lüneburg) zu unterscheiden. In der Onomastik wurden die Verkehrsmittelnamen bisher kaum als Thema behandelt. Sie bieten deshalb viele interessante Ansatzpunkte für weitere Forschung.

Literatur

Nübling, Damaris/Fahlbusch, Fabian/Heuser, Rita (2012): Namen. Eine Einführung in die Onomastik. Tübingen, S. 305-315.