Back to list

Hilfe FAQ

Urbonas

Allgemeines

Häufigkeit
2
Rang
458366
Sprachvorkommen
litauisch
Hauptverbreitung
Litauen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Ùrbonas, einer litauischen Form des lateinischen Rufnamens Urbanus. Zum Rufnamen siehe Urban. Der Familienname Urbonas nahm 2007 Rang 8 der häufigsten Familiennamen Litauens ein (siehe Dammel 2011, Seite 139).

Historischer Namenbeleg

Benediktas Urbonas

Belegjahr
1935
Belegort
Memel/Klaipėda
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/10164769, letzter Zugriff: 20.01.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Historische Verbreitung

In Litauen konnten 1940 für den Familiennamen Urbonas 857 Vorkommen nachgewiesen werden (Vanagas 1989, Band 2, Seite 1109).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Dammel, Antje (2011): Familiennamen aus dem Lettischen und Litauischen in Deutschland. In: Hengst, Karlheinz/Krüger, Dietlind (Hrsg.): Familiennamen im Deutschen. Erforschung und Nachschlagewerke. Familiennamen aus fremden Sprachen im deutschen Sprachraum. Leipzig, S. 131-157. Hier S. 139.
  • Vanagas, Aleksandras (1989): Lietuvių pavardžių žodynas. Band 2. Vilnius. Hier S. 1109.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2020
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Urbonas, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/476315/1 >